Ein Belohnungssystem für die Grundschule: Vorlage zum Ausdrucken

Bonuspunkte als Belohnungssystem (Grundschule)

Um die Kinder zu motivieren, probiere ich derzeit ein Belohnungssystem in Form einer „Bonus-Karte“. Für gut erledigte Aufgaben erhalten die Kinder einen Sticker oder Stempel auf die Karte. Ein ähnliches Motivationssystem verwenden übrigens einige Geschäfte, bei denen man z.B. für jeden Kauf eines Heißgetränks einen Stempel auf eine kleine Stempelkarte erhält. Ist diese Stempelkarte voll, bekommt man ein Heißgetränk als „Belohnung für Kundentreue“ gratis. Diese Idee mag simpel erscheinen, jedoch funktioniert sie. Ich habe mich deshalb dazu entschlossen, die Bonuskarte hier als Vorlage anzubieten. Wer will, kann sie ausdrucken und nach Belieben verwenden oder verändern – oder das ganze einfach nur als Idee für eine eigene Bonuskarte nutzen. 🙂

Punkte sammeln fürs Schreiben und Rechnen

Jedes Kind erhält seine eigene Bonuskarte, die es gut aufbewahren soll. Wenn es eine Aufgabe bearbeitet hat, kann es dafür einen Stempel erhalten. Wichtig ist hierbei, dass die Stempel nicht zu leichtfertig oder gar willkürlich vergeben werden. Setzen Sie klare Ziele, die das Kind zu erreichen hat. Derartige Ziele können sein:

  • „Wenn du alle Buchstaben genau in den Linien schreibst, bekommst du einen Sticker. Schreibe also ordentlich!“
  • „Wenn du ein zusätzliches Arbeitsblatt richtig erarbeitest, …“
  • „Wenn du im Diktat alle Fehler ordentlich korrigiert hast, …“

Je nach Kind können die Ziele für Sticker unterschiedlich sein – jedes Kind hat schließlich unterschiedliche Lernziele. Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Ein Belohnungssystem kann nur dann funktionieren, wenn die Ziele erreichbar sind. Fühlt sich ein Kind durch das Ziel überfordert, führt dies nur zu Frustration.

Hier aber nun mal die Vorlage für das Belohnungssystem:

Ein Belohnungssystem (Grundschule): Vorlage zum Ausdrucken

Ein Belohnungssystem (Grundschule): Vorlage zum Ausdrucken

Viel Erfolg damit! 🙂

2 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.